DR. MED.
HENRICH STIFTUNG
www.dr-med-henrich.foundation

Newsletter ProVegan: Ausgabe 28/2024

«Zwangsarbeit im Fischfang»

«Ausbeutung und Gewalt auf See sind an der Tagesordnung.»

 

«Die Hochsee ist ein notorisch rechtsarmer, wenn nicht rechtsfreier Raum.»

 

«Die gemeinnützige Journalismusorganisation mit Sitz in Washington hat in jahrelanger Arbeit Stoff für mehrere Artikel, Videos und Audiobeträge zusammengetragen, die zeigen, wie rücksichtslos die Fischereiindustrie Chinas gegenüber Mensch und Natur vorgeht.»

 

«Ausnahmslos alle, die Zwangsarbeitende aus Xinjiang beschäftigten, seien vom Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert.»

 

«Produkte zu verkaufen, die mit Hilfe von Zwangsarbeit hergestellt wurden, ist in den USA und in Europa verboten. Gesetze zur Fischerei verlangen jedoch oft keine Dokumentation der Arbeitsbedingungen in Fischerei und Fischfabriken. Bei anderen Produkten wie Textilien, Computerchips oder Tomaten wird bereits genau hingesehen. Fisch und Meeresfrüchte müssten einfach als Nächstes schärfer geprüft werden sagt der Juraprofessor Robert Stumberg von der Georgetown University in Washington. Die US-Gesetze seien dafür ausreichend.»

 

https://www.infosperber.ch/wirtschaft/konsum/china-tischt-auf-zwangsarbeit-im-fischfang/