DR. MED.
HENRICH STIFTUNG
www.dr-med-henrich.foundation

Newsletter ProVegan: Ausgabe 15/2024

Studie: Pflanzliche Ernährung kehrt vaskuläre endotheliale Dysfunktion bei Patienten mit peripherer Arterienerkrankung um

Diese randomisierte Studie untersucht die Auswirkungen einer pflanzlichen Ernährung auf die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), die durch eine gestörte arterielle Durchblutung der Extremitäten gekennzeichnet ist, die zum Teil durch Atherosklerose verursacht wird. Das Studienteam teilte die Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen ein: eine Gruppe, die sich pflanzlich ernährte, und eine Gruppe, die keine Ernährungsberatung erhielt. Nach der Randomisierung erfasste das Studienteam während der gesamten Studienteilnahme der Patienten eine Reihe biomechanischer Parameter. Das Studienteam stellte fest, dass es bei den biomechanischen Parametern zu Beginn der Studie keine Unterschiede zwischen den beiden Gruppen gab. Bei der Nachuntersuchung nach 4 Monaten zeigten sich jedoch signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen. Die Parameter der Kontrollgruppe blieben gleich, während die Gruppe mit der Ernährungsintervention bei allen Parametern Verbesserungen zeigte. Das Studienteam kam zu dem Schluss, dass eine pflanzliche Ernährung die vaskuläre Endothelfunktion bei Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit nach 4 Monaten Ernährungsintervention verbessert. Diese Ernährungsintervention kann zu einer Senkung des Cholesterinspiegels und der Entzündungsbiomarker im Serum führen, was die vaskuläre Endothelfunktion weiter verbessern kann.

 

Referenz: Lin, P. H., Leslie, D., Levine, M., Davis, G., & Esselstyn, C. (2020). Plant-Based Diet Reverses Vascular Endothelial Dysfunction in Patients with Peripheral Arterial Disease. International Journal of Disease Reversal and Prevention, 2(1), 15. https://doi.org/10.22230/ijdrp.2020v2n1a53