DR. MED.
HENRICH STIFTUNG
www.dr-med-henrich.foundation

Newsletter ProVegan: Ausgabe 08/2024

Kalbungszeit der Nordatlantischen Glattwale in 2024

«Da es nur noch etwa 350 Nordatlantische Glattwale im Ozean gibt, ist jedes einzelne Tier für das Überleben dieser vom Aussterben bedrohten Art wichtig. Aus diesem Grund verfolgen wir jedes Jahr im Südosten der USA die Geburt neuer Nordatlantik-Glattwal-Kälber.

 

Leider sind Nordatlantische Glattwale durch Schiffsunfälle, Verfangen in Fischereigeräten, Lärmbelastung im Meer und den Klimawandel bedroht. Sie können bis zu 70 Jahre alt werden, aber zunehmende Fischerei- und Bootsaktivitäten - ganz zu schweigen von der drohenden Gefahr, die der Klimawandel für die Meerestemperaturen darstellt - verkürzen die Lebensspanne dieser prächtigen Meeressäuger, die zu den grössten lebenden Tieren der Erde gehören.

 

Nordatlantische Glattwale pflanzen sich nicht schnell genug fort, um die Todesfälle auszugleichen. Seit die NOAA im Jahr 2017 ein ungewöhnliches Sterbeereignis festgestellt hat, gab es 36 dokumentierte Todesfälle von Glattwalen und weitere 85 schwere Verletzungen und Erkrankungen. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass nur ein Drittel der Todesfälle von Glattwalen dokumentiert wird, so dass die Zahl der Todesfälle wahrscheinlich viel höher ist. Im Vergleich dazu gab es im gleichen Zeitraum nur 69 Geburten - und mindestens 4 dieser Kälber starben noch in der gleichen Saison, in der sie geboren wurden.

 

Die Kalbungszeit der Glattwale im Nordatlantik beginnt jedes Jahr Mitte November und endet etwa Mitte April. Da es nur noch 70 fortpflanzungsfähige weibliche Nordatlantikglattwale gibt, beobachten wir sie und ihre neuen Kälber genau, um ihr Überleben zu sichern. In Anbetracht dieser aktuellen Zahlen würden 20 Kälbergeburten als relativ produktive Kalbesaison gelten. Angesichts der hohen Sterblichkeits- und Verletzungsrate benötigen Nordatlantikglattwale jedoch mindestens 50 neue Kälber pro Jahr, um sich zu erholen und ihre Population zu vergrößern. Würde die Art auf nur noch 50 fortpflanzungsfähige Weibchen zurückgehen, wäre sie praktisch ausgestorben.»

 

https://www.ifaw.org/international/campaigns/north-atlantic-right-whale-calving-season