DR. MED.
HENRICH STIFTUNG
www.dr-med-henrich.foundation

Jagd

„Seither (Stand: Mai 2023) sind mindestens 1.000 Finnwale und 454 Zwergwale mit Explosivharpunen getötet worden – und im September 2023 werden dank einer schockierenden Entscheidung der …

Jäger erzählen, dass die Jagd notwendig sei, um den Tierbestand zu «regulieren». Das ist natürlich absurd, weil die Jäger alles dafür tun, die Tierbestände hoch zu halten. Zudem werden durch die Jagd …

«300.000 Wale und Delfine sterben jedes Jahr, nachdem sie sich in Fangnetzen verfangen haben. Jede Art von Verschmutzung ist tödlich für das Leben im Meer, aber Fischereiausrüstung ist buchstäblich …

https://www.wildtierschutz-deutschland.de/single-post/novelle-jagdgesetz-rheinland-pfalz

 

„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine …

«Nun will der Heidelberger Zoo die Jagd auf Füchse wieder aufnehmen und die dort lebende(n) Fuchsfamilie(n) von Jägern töten lassen. Dabei ist das Töten von Füchsen – ob im Siedlungsraum oder …

„Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.“ - Prof. Dr. Theodor Heuss

 

https://twitter.com/janischshane/status/1680233552804302849

«Es könnte der größte je gefangene Süßwasserfisch in Europa sein: ein Wels, 2,85 Meter groß, 120 Kilogramm schwer. Hier erzählt der Angler, wie er das Tier an Land brachte – und was das für sein Land …

Während die afrikanische Nashornwilderei weiterhin die Tierpopulationen im ganzen Land auslöscht, kämpft das jüngste Opfer - gerade 18 Monate alt - um sein Leben.

 

Das junge Kalb mit dem Namen Bavati …

Überall das Gleiche. Überzählige Hunde werden in Tötungszentren ermordet und als Abfall entsorgt, während Züchter neue Hunde "produzieren", obwohl die Tierheime voll sind. Milliarden von Nutztieren …

«Seit etwa zehn Jahren gibt es vegan Lebende, die nur Fleisch essen, wenn sie das Tier selbst getötet haben.»

 

Anmerkung: Anscheinend merken die ihren intellektuellen Totalabsturz nicht einmal. Wie …

Anmerkung: Der Tod des jungen Mannes ist zwar tragisch, aber er war in den Lebensraum und das Jagdgebiet des Hais eingedrungen. Der Hai ist seinen natürlichen Instinkten gefolgt und hat den Mann …

Was mich besonders wütend macht, ist die widerliche Fischerei, die solches Leid durch ihre Netze verursacht und Milliarden von Meerestieren umbringt. Noch erbärmlicher sind die Leute, die Fisch …